Nachdenkstoff für Männer

Du bist ein durchschnittlicher Mann und suchst eine durchschnittliche Frau? Dann könntest du über die Jahre doch sehr in Zweifel über deine Attraktivität geraten, denn das Dating-Verhalten von Männern und Frauen unterscheidet sich gravierend. Hierzu solltest du Folgendes wissen:

Deine Chancen beim Online-Dating …

… sind denkbar schlecht und das liegt nicht an dir!

Beispiel Smartphone-Wisch-Apps

Nehmen wir an du hast ein Profil bei irgendeiner Smartphone-Wisch-App (Tinder, Lovoo o.ä.), hast ein ansprechend gutes Bild von dir hochgeladen ohne Profiltext, denn diesen liest sowieso niemand. Nun wischst du 100% der Damen nach rechts, also „Like“, z.B. nebenher beim Auto fahren, um keine wertvolle Lebenszeit zu verschwenden. Mit dieser Taktik gehst du sicher, dass du auch wirklich immer ein Match erhältst, wenn eine Frau dein Profil mag. Und trotzdem bekommst du selber von etwa 100 Profilaufrufen nur ~10% „Likes“? Woran liegt das? Die Restriktionen der kostenlosen Nutzung erlauben dir dann z.B. nur 2 dieser Matches zu sehen (die dich wenig begeistern …) und du fragst dich, ob du ein Abo abschließen solltest? Vielleicht helfen dir bei der Entscheidung die statistischen Fakten bei Tinder:

Sogar das Top Fünftel der attraktivsten Männer werden auf Tinder von nur etwa 20% der Frauen „geliked“. Für diese Männer „läuft es soweit ganz gut“, denn 20% Erfolgsquote bedeutet einige Matches. Jedoch verhalten sich männliche Attraktivität und die Anzahl Likes nicht proportional. Ein Mann mit halber Attraktivität, also ein Durchschnittsmann, bekommt also nicht 10% Likes, sondern nur noch 0.87%! D.h. 1 von 115 Frauen wischen bei ihm noch nach rechts! (s. Quelle) Es bedeutet, selbst wenn du überdurchschnittlich attraktiv bist (aber eben nicht zu den Top 20% gehörst), wirst du nur von wenigen Frauen „geliked“. Es liegt also nicht an dir!

Wenn du als Mann die ungefähre, wahre Attraktivität deines Profils einstufen möchtest unter Berücksichtigung o.g. Tatsachen, so gib hier die Prozentzahl deiner Likes ein und du erhältst die Prozentzahl deiner Attraktivität. 13 Likes auf 113 Ansichten ergeben so bspw. 93% Attraktivität. Danke, für’s Kompliment sozusagen … Als Frau verhält es sich genau umgekehrt. 80 von 100 möglichen Likes ergeben mitnichten 80% Attraktivität, ganz im Gegenteil …

Im Durchschnitt wischen Frauen nur in 12 % bis 14 % der Fälle nach rechts, während Männer 6 Mal häufiger nach rechts wischen. Da Männer nicht unbedingt von genau den wenigen Frauen „geliked“ werden, die sie selber „liken“, lässt sich insgesamt konstatieren, dass Wisch-Apps für die meisten Männer pure Zeitverschwendung sind, außer vielleicht man findet für sich eine passende Strategie, wie die von mir eingangs erwähnte.