Seite wählen

Wir wünschen allen eine besinnliche Weihnachtszeit!

… denn Be­sin­nung führt zu Wahr­neh­mung und Be­wusst­sein, wo­mit wir den­je­ni­gen Sinn im Le­ben be­wah­ren kön­nen, der über das bloß Sinn­fäl­lige hin­aus­geht. — Be­sin­nung ist die Be­waff­nung der Engel.
Fest­an­kün­di­gun­gen er­fol­gen stets via Newsletter

Auf welchen Ebenen suchst du einen Partner?

Be­reits über

Teilnehmer auf 8 Festen

Bei al­len Tref­fen han­delt es sich um rein pri­vate Ver­an­stal­tun­gen, die nicht öf­fent­lich be­wor­ben wer­den. Neue Ge­sich­ter sind nach per­sön­li­cher Ein­la­dung herz­lich willkommen!

Humor in der Ehe

Sex ver­liert nach ei­ni­ger Zeit an Reiz, und Schön­heit ver­blüht. Aber mit ei­nem Mann ver­hei­ra­tet zu sein, der ei­nen je­den Tag zum La­chen bringt, das ist eine echte Freude.

You can only meet each other as deep as we met ourselves

De­s­pite how open, peace­ful, and lo­ving you at­tempt to be, people can only meet you as deeply as they’ve met themselves.

Liebe das Ewige

Lang­fris­tige Part­ner­schaf­ten zeich­nen sich da­durch aus, dass die Lie­ben­den an­ein­an­der v.a. das Ewige lie­ben und nicht das, was leicht wie­der zu ver­lie­ren ist.

Liebe vs. Erotik

… wenn aber die ge­gen­wär­tige Zi­vi­li­sa­tion über die Liebe denkt, dann spricht sie nur das Wort Liebe, dann re­det sie ei­gent­lich von Ero­tik. … Gehe man die ge­gen­wär­tige Li­te­ra­tur durch, über­all, wo zum Bei­spiel im Deut­schen Liebe steht, sollte ei­gent­lich das Wort Ero­tik ge­setzt werden.

Starke und schwache Momente

Wenn Du den An­de­ren zu Dir lässt in sei­nen schwa­chen Mo­men­ten, dann kannst du lie­ben. Wenn Du es mit die­sem Men­schen nicht kannst, dann mit niemandem.

Rudolf Steiner über Egoismus und Sexualität

… das Ich wirkt ge­rade auch auf dem Um­wege durch das Se­xu­al­sys­tem am meis­ten das mensch­li­che We­sen mit Ego­is­mus durchdringend

Mit jemand leben oder in jemand leben …

Mit je­mand le­ben oder in je­mand le­ben ist ein gro­ßer Un­ter­schied. Es gibt Men­schen, in de­nen man le­ben kann, ohne mit ih­nen zu le­ben, und um­ge­kehrt. Bei­des zu ver­bin­den ist nur der reins­ten Liebe und Freund­schaft möglich.

Verlangen

Ich schätze den als tap­fe­rer, der sein Ver­lan­gen über­win­det, als je­nen, der seine Feinde be­siegt. Denn der schwerste Sieg ist der Sieg über sich selbst.

Die Liebe

Die Liebe ist lang­mü­tig und freund­lich, die Liebe ei­fert nicht, die Liebe treibt nicht Mut­wil­len, sie bläht sich nicht auf, sie ver­hält sich nicht un­ge­hö­rig, sie sucht nicht das Ihre, sie lässt sich nicht er­bit­tern, sie rech­net das Böse nicht zu, sie freut sich nicht über die Un­ge­rech­tig­keit, sie freut sich aber an der Wahrheit

Wir vervollkommnen uns nicht …

Wir ver­voll­komm­nen uns nicht durch un­sere Lie­bes­ta­ten, nur durch die an­de­ren Ta­ten, aber die Welt wird rei­cher durch un­sere Lie­bes­ta­ten. Denn Liebe ist das Schöp­fe­ri­sche in der Welt.